LINGBY

tumblr_static_lingbyhpheader

In Lingby stecken viele Jahre Soundcheck und Songwriting, Nachtfahrt und Neubeginn. Ein Orchester zu fünft, eine Rockband auf Tour. Mit Gitarren, Gesängen, Trompeten und Mut.

Die Besetzungen wechselten, doch das Ziel war schon klar. Kurzum: „Ich will Musik machen, die relevant ist und bleibt!“, erklärt Lingby-Sänger Willi. 2006 hat er mit Judith am Keyboard die Band gegründet. Sie beide schreiben seitdem die Songs für Lingby. Er die poppigen und sie die düsteren. Zusammen haben beide nach Gefährten gesucht, die mit ihnen die Stücke spielen und weiterdenken.

Nach mehreren Deutschland- und Europa-Touren und der Produktion des Albums Count the Stars, hat sich 2012 eine neue Band-Konstellation gefunden. Maik, Dennis und Judiths Schwester Carmen verleihen nun mit Bass, Drums sowie Wald- und Flügelhorn den Stücken zeitlosen Glanz. Schnelllebige Hypes und hippe Manöver wollen die fünf Kölner nicht mitmachen. Die coolen Kids sind aber genauso eingeladen Lingby zu mögen, wie deren Eltern. Und auch die Intro meint, ein Song wie Like a Stone „hat das Zeug zur Hymne“.

Auf ihren Konzerten mit Sophie Hunger, Kimbra, The Black Atlantic und Beat!Beat!Beat! haben Lingby stetig neue Fans für sich gewinnen können. Auch Festivalgigs auf dem Melt! und der c/o pop brachten der Band viel Applaus ein. Nach einer langen Zeit der Suche, sind Lingby jetzt an einem Punkt, von dem aus sie alles erreichen können. Judith blickt in die Zukunft: „Jetzt ziehen wir alle total an einem Strang. Wir machen das, was wir immer angestrebt haben!“ Fazit: I worked for the Light und die Arbeit hat sich gelohnt.

text: Sebastian C. Witte

Lingby means many years of soundcheck and songwriting, night drives and new beginnings. They are a five-piece orchestra, a rockband on tour. With guitars, vocals, trumpets and a lot of courage.

Though the line up has changed over time, the idea behind the band was defined right at the outset. As lead singer Willi puts it, „I want to play music that is relevant and lasts!“. In 2006, he founded the band with Judith on the keyboards. Both of them have been Lingby’s songwriters ever since. He writes the catchy tunes, Judith adding the gloomy ones. They searched for comrades to play and grow their songs together.

After several tours through Germany and Europe and album Count the Stars, a new band cast settled in 2012. Maik, Dennis and Judith’s sister Carmen now lend timeless sparkle to the songs with bass, drums and french or flugel horn. The five Cologne musicians don’t want to take part in fast moving hypes and hip manoeuvers. The cool kids are invited to like Lingby as much as their parents. Intro magazine believes that a song such as Like a Stone „holds the potential of becoming a hymn“.

Due to concerts with Sophie Hunger, Kimbra, The Black Atlantic and Beat!Beat!Beat!, Lingby has continuously attracted new listeners. Festival gigs at MELT! and c/o pop have earned them further acclaim. After a long time spent searching, Lingby have now reached a point where everything goes. Judith looks ahead: „Now, we really work as one. We are doing what we’ve always aspired to!“. In conclusion: I worked for the Light – and the work payed off.